Navigation: Hyperlinkallerlei / Hyperlinkbasteln / zerlegen osawa 35-70 /


Osawa Drehzoom 1:3,5-4,5 35-70 mm, Zerlegen und Reinigen der Blende

Das 35-70 Osawa-Drehzoom ist ein Objektiv mit ziemlich durchschnittlichen optischen Qualitäten, die Mechanik muß wohl eher als "anspruchslos" bezeichnet werden. Trotzdem wurde das Objektiv oft mit den Mamiyas der ZE-Serie verkauft. Durch die Montage der hinteren Linsengruppe ohne Abschottung direkt in der gefetteten Zoom-Mechanik läuft gerne mal etwas Fett in die Blende. Was nun tun? Zum Wegwerfen ist das Objektiv trotzdem zu schade, deshalb empfehle ich den Griff zum Schraubenzieher. Durch den einfachen Aufbau des Objektivs gerät die Operation zum Kinderspiel und ist daher auch für den ungeübten Bastler die richtige Einstiegsdroge.

Reinigung:

  1. Das gesamte Bajonett (1) mit dem Blendenschieber durch Lösen der drei Schrauben entfernen (Achtung, der Blendenring kann abfallen).
  2. Die gesamte Abdeckung (2) der hinteren Linsengruppe nach Lösen der drei Schrauben abnehmen.
  3. Objektiv auf 35 mm Brennweite drehen und die drei Schrauben des Trägers der hinteren Linsengruppe lösen, die Linsengruppe (3) aus dem Objektiv nehmen. Die Justierung des Objektivs wird dabei nicht verstellt. Wundern Sie sich nicht über die wackelige Befestigung der hinteren Linsengruppe (;-) ich vermute, es handelt sich um den Vorläufer der modernen Anti-Verwackelungs-Mechanik mit beweglichen Linsengruppen) die Linsengruppe wird durch die bereits entfernte Abdeckung geführt.

    Zerlegtes Objektiv. Osawa 35-70

  4. Überschüssiges Fett aus dem hinteren Objektivteil und insbesondere von der Auflage der hinteren Linsengruppe wischen.
  5. Die Position des Blendenmitnehmers im Blendengehäuse und des Blendengehäuses auf der Linsengruppe markieren und dann die drei Schrauben des Blendengehäuses auf der Vorderseite der ausgebauten Linsengruppe lösen. Blende zerlegen. Fett von der Linsengruppe abwischen und alle Teile der Blende in Aceton entfetten.
    (Falls die Blende nach dieser Prozedur noch nicht verzögerungsfrei arbeiten sollte, kann man mit einer feinen Rundfeile die Löcher für die Achsen der Blendensegmente etwas aufweiten - die vorgefundenen Toleranzen empfehlen diesen Eingriff.)

    Osawa 35-70, zerlegte Blende
    Blendengehäuse,
    Schrauben markiert.
    Osawa 35-70, zerlegte Blende
    Die zerlegte Blende.

  6. Nachdem die Blendensegmente mit einer Pinzette wieder an ihren Platz gesetzt wurden, und das Blendengehäuse mit dem Mitnehmer in richtiger Position festgeschraubt wurde, ist die Montage des Objektivs eine Sache von drei Minuten.
  7. Kontrolle der richtigen Blendenöffnung: Der Bajonettring mit dem Blendenschieber muß so eingesetzt werden, dass die Blende maximal geschlossen ist. Sobald der Blendenschieber bewegt bzw. der noch nicht fixierte Bajonettring über den Schraubenlöchern verdreht wird, muss die Blende beginnen sich zu öffnen.
  8. :-)) Fertig!